Physiotherapie und milon Gesundheitstraining

Thomas Buhl

Die Matrix-Rhythmus-Therapie (MaRhyThe ®) nach Dr. Randoll ist eine gezielt an der Skelettmuskulatur ansetzende Schwingungstherapie. Die Erfolgsursache besteht im zellbiologisch fundiertem Ansatz. Bei der Matrix-Rhythmus-Therapie werden die Symptome als Störungen der zellulären Logistik verstanden.

Die Matrix-Rhythmus-Therapie ist eine Basis-Therapieform der modernen Schulmedizin des 21. Jahrhunderts, die von der Tatsache ausgeht, dass die Zellen in allen biologischen Systemen rhythmisch schwingen solange sie leben.

Die Therapieform ist als praktische Konsequenz aus der zellbiologischen Grundlagenforschung an der Universität Erlangen entstanden (siehe auch „Forschung und Praxis" ).

Erfolgsformel bei der Matrix Therapie: Rhythmus 8 bis 12 Hz

Beim Menschen weisen schon beim ersten Blick zahlreiche organische Abläufe eine rhythmische Natur auf. Dabei sind Atmung und Herzschlag am auffälligsten. Bei Rhythmen handelt es sich um wesentliche strukturbildende Informationen. Sie können von außen gestört oder stabilisiert werden. Auch die Muskulatur hat einen Rhythmus. Gesunde Muskulatur zittert bei allen Menschen im Rhythmus-Bereich 8 bis 12 Hertz. Dies ist bis auf Zellebene darstellbar. Muskelzellen pulsieren. Die Frage aber ist, was passiert, wenn dies sich ändert? Veränderte Muskel-Elastizität hängt mit veränderter Rhythmus und „Logistik“ auf zellulärer Ebene zusammen.

Wie funktioniert die MaRhyThe ®?

Unsere Körperzellen schwingen rhythmisch - solange sie gesund sind.

Funktioniert dies nicht mehr richtig, kommt es in der Martix - das ist die Zellumgebung - zur Verlangsamung und Stauung im Stoffwechsel. Dadurch können die betroffenen Körperpartien nicht mehr ausreichend versorgt werden, zum anderen werden Giftstoffe nicht abtransportiert.

Die Therapie erzeugt rhytmische Mikrodehnungen (Mikroextension). Sie werden den Mikrovibrationen der Muskelzellen angepasst und wirken daher auf der Ebene der einzelnen Zellen. Dadurch optimiert sich nach und nach die zelluläre Versorgung.

Optimale Zell-Logistik

  1. Unsere Muskulatur ist ein Antriebsorgan.
  2. Sie spielt neben dem Herzmuskel die entscheidende Rolle beim Flüssigkeitstransport im Köprer und für die Mikrozirkulation.
  3. Sie unterliegt einem Rhythmus.
  4. Wenn die Zellen nicht gut umspült und versorgt sind, gibt es Energie-Defizite. Aus diesem Grund entstehen Verhärtungen.
  5. Wenn die Muskelzellen durch Entrainment zum Pulsieren gebracht werden, optimiert sich die Zell-Logistik. Heilungsprozesse werden so eingeleitet.


Patientenberichte bei verschiedenen Krankheitsbildern:

Adhäsiver Kapsulitis am Schultergelenk

Kopfschmerz, Schwindel, Tinnitus – und was sagt Ihr Gebiss dazu?

Karpaltunnel-Syndrom ohne OP geheilt

Schulterschmerzen und Schultersteife

Schulterschmerzen – Meine Frozen Shoulder Odyssee

Was kann man tun bei Golfer-Ellenbogen?

Erkrankung der Achillessehne

Nackenschmerzen, Verspannungen

Lymphstau & Ödem

Fersensporn



Die Rechte dieser Bilder liegen bei MaRhyThe Systems GmbH & Co. KG








 
a821604cc6c32503